Verein pro Salonwagen RhB
Newsleser

Ein unvergessliches Jubiläumswochenende

16.10.2016

Ein erfolgreiches Jubiläumswochenende 

 

Aus Anlass des 20-jährigen Jubiläums des Samedner «Club 1889» feierten rund 2000 Bahnenthusiasten aus aller Herren Länder – 14 Nationen waren vertreten – ein nicht alltägliches «Bahnwochenende» in Graubünden. Die Festivitäten des «Club 1889» gingen reibungslos über die Bühne. Im Stundentakt verkehrten historische Züge im Oberengadin, sowie auf der Bernina- und Albulalinie der Rhätischen Bahn (RhB).

 

Der Festauftakt erfolgte bereits am Freitag mit dem Dampfzug «Holsboer Memorial Express» von Landquart ins Engadin. Auf den Spuren des Gründers der RhB, Willem Jan Holsboer, fuhr ein fauchender Dampfzug wie anno dazumal 1889 durch das herbstliche Prättigau von Landquart nach Davos. Die Fortsetzung der Reise erfolgte weiter Richtung Filisur – Bergün nach Samedan.

 

Am Wochenende ging dann im wahrsten Sinne des Wortes «die Bahn ab». Insgesamt wurden 105 Extrazüge aus verschiedenen Zeitepochen eingesetzt. Im Dauereinsatz standen sechs historische Zugskompositionen wie der «Dampfzug aus der Gründerzeit», der ehemalige «Engadin Express» mit der berühmten «Krokodillokomotive» und den klassischen Pullmanwagen, die gelben « Triebwagen» aus der Anfangszeit der Berninabahn mit nostalgischen Zweiachswagen oder der «Fliegende Rhaetier» aus den 1930er-Jahren. Sehr rege frequentiert wurden auch die «rollenden Restaurants», die auf allen Jubiläumszügen mitgeführt wurden.

 

Der Festplatz in Samedan bzw. das RhB-Depot Samedan war ebenfalls Treffpunkt für die zahlreichen Bahnfreunde. Nebst einer vorzüglichen Festwirtschaft konnten verschiedene Bahnobjekte im Original wie auch im Modell bestaunt werden. Musikalische Darbietungen sorgten zudem für den feierlichen Rahmen.

 

Fazit des Veranstalters nach dieser Veranstaltung: Ein gewaltiges positives Echo von zufriedenen Gästen, die zahlreiche Übernachtungen für die Region generierten.  

Foto: Urs Jossi

Zurück