Historic RhB
Newsleser

Unterstützen Sie
die Nr. 1

Jetzt spenden

Rückkehr der Ge 2/4 Nr. 205

08.05.2015

Elektrische Pionierlok der Rhätischen Bahn

Nach 41 Jahren im «Exil» in Winterthur und Arth Goldau kehrte die RhB-Lokomotive «Ge 2/4 Nr. 205» im Frühling 2015 nach Graubünden zurück. Diese Lokomotive zählt zu den Pionier-Elektrolokomotiven anfangs des 20. Jahrhunderts und ist das letzte Exemplar mit einem funktionierenden Repulsions-Motor (System Déri). Diese Lokomotive soll zu einem späteren Zeitpunkt im Bahnmuseum Albula in Bergün einen würdigen Platz erhalten. Bis zur Aufarbeitung ist die «205» in Filisur remisiert.

1913 beschaffte die RhB sieben elektrische Stangenlokomotiven Ge 2/4 für die neu gebaute und von Anfang an elektrifizierte Strecke Bever - Scuol. Drei Exemplare dieser ersten Serie konnten der Nachwelt erhalten werden. Die Nr. 222 steht im Lokdepot von Landquart und kann für Extrafahrten gebucht werden. Die Nr. 207 steht im Verkehrshaus Luzern. Die Nr. 205 ist im Besitze der RhB und wurde am 8. August 2015 nach Filisur überführt. Im historischen Lokschuppen wartet die «205» auf bessere Zeiten.

Für die Wiederinstandstellung der Ge 2/4 Nr. 205 wird ein Sammelkonto eröffnet. Bereits konnten etliche Spendengelder gesammelt werden. Das zeigt, wie verbunden die Bevölkerung mit den historischen Fahrzeugen der Rhätischen Bahn ist. Wir sind aber weiterhin auf Ihre Unterstützung angewiesen, und wir würden uns sehr freuen, wenn auch Sie einen Beitrag dazu leisten könnten. Spenden mit dem Vermerk «205» werden ab sofort gerne entgegen genommen! Jeder Franken zählt! Jetzt schon vielen Dank für Ihre wertvolle Unterstützung. 


Bankverbindung historic RhB

Graubündner Kantonalbank
7002 Chur
PC 70-216-5
IBAN CH 43 0077 4110 4224 4850 0

Zurück